DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert den internationalen Austausch und bietet Studierenden, Graduierten und Doktoranden mit überdurchschnittlichen Studienleistungen einen finanziellen Zuschuss zu zB. Praktika und Auslandsaufenthalten.
Durch das Jahresstipendium des DAAD ist es mir ermöglicht worden, ein Jahr in England zu studieren.

Der Bewerbungsaufwand ist recht hoch. Der DAAD fordert ein ausführliches Gutachten eines Professors, beglaubigte Abiturzeugnisse + Transkripte, das Ergebnis des DAAD Sprachtests, Gutachten über soziales Engagement, lückenloser Lebenslauf und vor allem ein mehrseitiges Motivationsschreiben inkl. einer Beschreibung des Studienvorhabens im Gastland. Aus diesem Grund sollte man für eine Stipendienbewerbung ausreichend Zeit einplanen. Überzeugen die Bewerbungsunterlagen, wird man zum Auswahlgespräch nach Bonn eingeladen. Dies ist ein 30-minütiges Gespräch vor einer 8-köpfigen Jury. 3 Wochen später bekommt man Bescheid, ob man zu den Glücklichen gehört, die ein Stipendium zugesprochen bekommen.

Für Fragen zum Thema DAAD, Bewerbung und Auswahlverfahren stehe ich gerne zur Verfügung.