Berlin am Wochenende

Am Samstag lag ich leider mit einer Erkältung flach, die ich während der Arbeitszeit zumindest so einigermaßen unterdrücken konnte (oder ausgehalten habe). Am Sonntag habe ich mich dann aber bei strahlend blauem Himmel aufgemacht, noch ein bisschen was von Berlin zu sehen. Schließlich ist es mein letztes Wochenende…
So war ich auf der Kuppel des französischen Doms am Gendarmenmarkt (übrigens führt mich mein Weg zur Arbeit jeden Morgen über den wunderschönen Gendarmenmarkt und am Dom vorbei), im Berliner Dom (unfassbar sehenswert) und in der alten Nationalgallerie. Außerdem bin ich einfach gefühlt stundenlang an der Spree entlang und durch die Stadt geschlendert. Berlin kann wirklich wunderschön sein, wenn man die richtigen Ecken kennt.

Vor mir liegen nun nur noch fünf Arbeitstage, am liebsten würde ich noch einige Wochen länger hier bleiben… Langweilig wird es in meiner letzten Woche sicher nicht: Am Mittwoch bin ich im Bundesverteidigungsministerium zu Besuch, am Donnerstag und Freitag steht hoher Besuch von der VN aus New York an, für den ich verantwortlich sein werde. Gerade arbeite ich an Gesprächsmappen und Gesprächsführungsvorschlägen für die Staatssekretäre und die Abteilungsleiterin.